Der König stirbt

Satiricon Theater e.V. präsentiert: Das Ensemble Théâtre Gérard
(ehemalige Mitglieder des Katz-Theater)

DER KÖNIG STIRBT (Einakter von Eugène Ionesco)

„Du stirbst in anderthalb Stunden. Am Ende des Stückes bist du tot!“
verkündet Königin Margarete ihrem Gemahl, König Behringer I. zu
Beginn des Stückes. Behringer herrscht über ein Reich, das in einer
schweren Krise steckt. Die Auflösungserscheinungen treten immer mehr zu Tage.
„Der Tod dieses Königs stellt sich dar als eine Folge lächerlicher und zugleich
prunkvoller Zeremonien“, sagte der Autor.


Mit diesem Einakter entfernt sich Ionesco weiter von seinen absurden Stücken.
Er verarbeitete hier die Angst vor dem eigenen Tod. Die Uraufführung
fand 1962 in Paris statt.

Das Satiricon Theater präsentiert mit diesem abendfüllenden Einakter das neu
gegründete Ensemble Gérard (ehemalige Mitglieder des Katz-Theater)
auf der Großen und Kleinen Bühne der TUFA.

Inszenierung: Gerd Freyberg
Es spielen: Melanie Telle, Joya Ghosh, Michael Roller, Anna Lankes, Elke Hennig und Angela Seebach
Außerdem: Max Erdmann, Michaela Kröschel
Hinter den Kulissen wirken: Ulrike Roller-Barthelmes, Ulrike Schena-Heinrich, Gordon Vogel